Tipps zur Suche

Die Suche nach einer (oder auch gleichzeitig nach zwei) Art(en) oder Unterart(en) erfolgt am einfachsten durch Eingabe des  wissenschaftlichen (lateinischen) Gattungsnamens, von dem zumindest zwei Buchstaben eingegeben werden müssen. Nicht bekannte Anfangsbuchstaben können durch ein %-Zeichen ersetzt werden. 

 


Nach dem Starten der Suche, kann in weiterer Folge die gewünschte Art aus der Taxa - Suchergebnisliste ausgewählt werden.  Durch die Eingabe des vollständigen Gattungs- und Artbeinamens verkürzt sich die Liste der Suchergebnisse. Sollen gleichzeitig zwei Arten gesucht werden, so sind die Namen oder Namenssteile durch einen Strichpunkt voneinander zu trennen.

 


Nach dem Anklicken der gesuchten Art in der Suchergebnisliste werden alle abrufbaren Datensätze dargestellt und es kann eine Karte der Fundpunkte erstellt werden. Nach deutschen Namen kann derzeit noch nicht gesucht werden.

 

Eine fehlerhafte Eingabe des wissenschaftlichen Namens führt zu keinem Suchergebnis, ebenso wenig wie die Suche nach Arten, für die keine Datensätze zur Verfügung stehen.

 

Ein Beispiel für die Suche nach einer Art:

 

Es soll Parnassius apollo brittingeri gesucht werden: Die Eingabe "pa" wäre ausreichend, bringt aber eine lange Taxa - Suchergebnisliste, aus der dann die gewünschte Unterart ausgewählt werden muss. Die Eingabe "parnassius" oder "%nassius" schränkt die Ergebnisliste auf alle Taxa der Gattung Parnassius ein, die gewünschte Art kann rascher ausgewählt werden. Die Eingabe "parnassius apollo brittingeri" führt sofort zum gesuchten Taxon.

 

Ein Beispiel für die gleichzeitige Suche nach zwei Arten:

 

Es sollen Parnassius apollo brittingeri und Sedum album gesucht werden: "pa; se" oder "parnassius apo; sedum alb" oder "parnassius apollo brittingeri; sedum album" führen zum gesuchten Taxon.

 

Zeichnen einer Karte verfügbarer Fundpunkte ohne Aufrufen der Datensätze:

 

Die Karte verfügbarer Fundpunkte zu einer gesuchten Art kann auch ohne aufrufen der verfügbaren Datensätze gezeichnet werden. Dazu ist das Kästchen rechts neben dem Artnamen anzuhaken und am Seitenende der "Karte zeichnen" - Knopf anzuklicken. Für die Darstellung von Fundpunkten in einer Karte können maximal 15 Namen angehakt werden.

Letzte Änderung: 11.02.2014